Lachs vom Grill mit Beluga-Linsensalat

Ein neues Rezept von unserm Partner der Lemon Pepper Companie. Die verwendeten Gewürze könnt ihr dort direkt bestellen. Klingt so spannend, dass man am liebsten gleich loskochen möchte. Natürlich haben wir euch auch eine Weinempfehlung dazu. 

 

Lachs vom Grill mit Beluga-Linsensalat 

 

Lachs liefert die wichtigen Omega-3-Fettsäuren, Linsen viel Eiweiß, Mineralien, Vitamin B und stoppt Heißhungerattacken. Zusammengefasst: sehr gesund und lecker.

Lässt sich sehr gut vorbereiten und ist dann im Handumdrehen fertig.

Der Lachs wird mit Olivenöl und Lemon Herb mariniert und anschließen stehen gelassen. Beluga-Linsen direkt kochen, abkühlen, Karotten, Frühlingszwiebelringe, Olivenöl, Lemon Pepper oder Black Lemon (ist rezenter). Kräftig durchmischen und stehen lassen.

 

Grilllachs

Mit einer Marinade aus Lemon Herb und Olivenöl einreiben anschließend abdecken und ein paar Stunden im Kühlen ziehen lassen.

Bei ca. 200 Grad den Lachs auf der Haut kurz (ca. 5 min.) scharf angrillen und Flamme aus oder auf eine kühle Stelle schieben.

NICHT wenden! Wenn die Mitte noch leicht glasig ist, ist er perfekt.

 

Belugalinsensalat

Linsen kräftig ausspülen, Karotten schälen und Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.

Der Kniff bei Belugalinsen: man kann sie direkt kochen, ohne dass sie zerfallen! Je Tasse Belugalinsen zwei Tassen Wasser - etwa 25 Minuten kochen.

Ausdampfen lassen. Gewürfelte blanchierte Karotten rein, Olivenöl, Frühlingszwiebelringe, Lemon Pepper oder Black Lemon (herzhafter). Sonst kein Gewürz - eventuell etwas Zitrone.

 

Im Dampfgarer

Für den Belugalinsensalat die Linsen mit Wasser in einen ungelochten Behälter füllen. Die Karotten werden geschält und in einen gelochten Dampfgarbehälter geben. Beides gemeinsam bei 100° C rund 25 Minuten dämpfen. Die Linsen ausdämpfen lassen, Karotten in Würfel schneiden, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Zubereitung wie oben beschrieben.

 

Als Wein empfehlen wir hierzu den Riesling + Silvaner vom Weingut Dolde aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Alternativ wäre aber auch ein Sauvignon Blanc ein perfekter Begleiter. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.